Durch Ernährung kann man nicht nur sein Gewicht regulieren, sondern auch Krankheiten vorbeugen und deren Heilung unterstützen. Auch kann die falsche Ernährung Auslöser für Erkrankungen sein.  Daher ist zum einen eine Vorsorge im Sinne der betrieblichen Prävention (Betriebskantine, Mensa, Schichtarbeit) unabdingbar – das hat auch der Gesetzgeber mit dem Präventionsschutzgesetz erkannt. Somit ist das Thema

Ferner ist mit der Ernährungsberatung diese auch – vorwiegend in Einzelcoatching – ein essentieller Bestandteil der Therapie von Volkskrankheiten wie Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen mit Stoffwechselproblemen.

Die Arbeitgeber selbst können pro Mitarbeiter und Jahr bis zu 500 Euro für qualitätsgeprüfte Maßnahmen zur Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustands sowie zur betrieblichen Gesundheitsförderung steuerfrei ausgeben. Die Steuerbefreiung ist in § 3 Nr. 34 des Einkommenssteuergesetzes (EStG) geregelt.

Homepage Ernährungsberatung

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlickeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.